Zwei Weihnachtskärtchen mit der Pinkfresh Studio „Oh Joy“ Serie

Heute möchte ich euch zwei Weihnachstkärtchen zeigen, die ich in den letzten Tagen gescrappt habe. Ich habe mir dieses Jahr nämlich fest vorgenommen, endlich mal einen ganzen Schwung Karten zu gestalten – und dann natürlich auch zu verschicken.

Zum einen, weil ich noch immer einiges an Material aus der Pinkfresh Studio Weihnachtsserie „Oh Joy“ übrig habe.

Zum anderen, weil es eigentlich eine Schande ist, wie wenig Karten ich scrappe. Kaum zu glauben, oder? Ich bin supergerne kreativ, aber Karten… Wenn man sonst Layouts im Format 12″x12″ scrappt, ist da plötzlich so wenig Platz auf einer Karte. Total ungewohnt!

Nun ja, und wie bereits erwähnt, zwei Karten sind es bisher geworden, hier sind sie:

fishstickinlove_weihnachstkarte04

Als Hintergrund für die erste Karte habe ich das süße Geschenke-Papier genommen und die Ränder mit der Kante einer Schere und einem Distress Stempelkissen bearbeitet. Dann zwei Weihnachtsbäumchen ausgeschnitten und aufgeklebt, einen Tag drüber geklebt und zwei Acetate Die Cuts sowie einen Puffy Sticker angebracht. Den Tag habe ich zum Schluss noch mit grün-weißem Garn verziert – fertig.

Ging schnell und hat auch gar nich weh getan! :D

fishstickinlove_weihnachstkarte01

Auch bei der zweiten Karte habe ich erst den Hintergrund aufgeklebt, dieses Mal in rot. Zugegeben, so ein „aufregender“ Hintergrund macht die Sache nicht gerade einfach, aber so ist die Karte auch nicht so nackig, wie wenn man auf einem weißen Hintergrund scrappt.

Wieder ein ausgeschnittenes Tannenbäumchen, ein paar Acetate Die Cuts sowie den „meet me under the mistletoe“ Puffy Sticker aufgeklebt, ein Garnschleifchen und zwei kleine Sterne angebracht – fertig war auch die zweite Karte.

Der rote Hinergrund ist doch ein echter Hingucker, findet ihr nicht auch? Und kombiniert mit dem grün und dem türkis hat die Karte so was frisches.

Drei weitere Karten habe ich noch angefangen, aber irgendwie hänge ich da gerade fest. Da muss ich wohl noch mal eine Nacht d’rüber schlafen… Vielleicht auch zwei…

A propos Schlafen: ich habe eine echt harte Frühdienst-Woche hinter mir. Das frühe Aufstehen ist an sich ja schon schlimm genug, aber gestern Abend waren Herr Fischstäbchen und ich noch auf einem Konzert in Karlsruhe, so dass ich heute Nacht nur 5 Stunden Schlaf hatte *gähn*.

Die Mamas unter euch werden jetzt wahrscheinlich nur (Achtung Wortspiel!) müde lächeln…

Und was kommt nach müde? Richtig! Albern. Heute Morgen stand ich um 5 Uhr im Bad und habe erst mal eine Runde getanzt. Ich schiebe das dem Schlafmangel zu. Könnte aber auch daran gelegen haben, dass heute Freitag ist. Vielleicht traf aber auch beides zu.

In diesem Sinne: habt ein tolles Wochenende!

Euer Fischsäbchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s